aghoex
Foto: Amtsgericht Höxter, Pixabay.

Die Digitalisierung des Rechtssystems nimmt weiter Fahrt auf. Auch wenn es heute noch nicht so scheinen mag, werden wir wohl in kürzerer Zeit als gedacht in einer veränderten Berufswelt leben. Das kann sehr positiv sein, aber auch seine Kehrseiten haben. In jedem Fall müssen wir uns darauf vorbereiten. Im besten Fall automatisiert die elektronische Revolution die Justizverwaltung und schafft so mehr Räume für die Rechtsanwendung. Im ungünstigsten Fall jedoch macht sie die Selbsterhaltung und Verwaltung der Technik zur Hauptaufgabe und automatisiert das Recht.

Die Kompetenz der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger verschafft eine gute Ausgangsposition. Aber wir müssen uns bewusst werden, dass diese Kompetenz in der Anwendung des Rechts liegt und nicht in der Verwaltung der Ressourcen der Justiz. Wie könnten unsere Arbeitsplätze also aussehen in ein paar Jahren?

Der Austausch endete mit einem gemeinsamen Abendessen bei Sonia. Wir freuen uns schon auf die kommenden Veranstaltungen.

                            

Kommentare powered by CComment